sfumato Bewegtbild Titelfoto
Corona und Freelancer in der Medienbranche - Hilfen

Blog

Corona und Freelancer in der Medienbranche - Hilfen

Stand 17.04.2020 12:30 Uhr: – LVwA dreht durch:
Welche Hilfen gibt es für Freiberufler, Selbstständige und Solounternehmer in der Medienbranche in Sachsen-Anhalt? Ich versuche mich an einer aktuellen Übersicht.

Folks,
hier in aller Kürze meine aktuellen Recherchen, was wir in der Corona-Krise versuchen können, um den Karren aus dem Covid-19-Dreck zu ziehen.
Konkret ein Szenario, das auf viele anderer Freelancer der Branche passt:

  • Wohnsitz in Sachsen-Anhalt
  • ledig
  • kinderlos
  • keine Kredite, keine Leasingraten, keine Büromiete
  • KSK-Mitglied
  • IHK-Mitglied
  • keine Jobs mehr.

Meines Erachtens kann folgendes getan werden (alles ohne Gewähr und so):

Stundung von Steuerschulden
Ihr könnt zunächst bis Mitte des Jahres sämtliche Steuerschuld (auch von vor der Krise) stunden lassen.
Stunden heißt generell(!) NICHT, dass die Kohle gar nicht gezahlt werden muss, sondern später.Ich habe zwei Infos dazu, wie das gehen soll:
Mein Steuerberater sagt, er übernimmt das für mich.
Die IHK sagt, der Verband Kreativwirtschaft Sachsen-Anhalt (KWSA) sagt, man solle sich selbst an das Finanzamt wenden.
Fragt also im Zweifel beim Steuerberater nach. Habt ihr keinen, sollte ein Anruf beim FA genügen.
Steuern können auf Antrag übrigens wohl auch in Raten gezahlt werden.

Stundung von IHK-Schulden
Das geht von alleine. Ihr braucht einfach erstmal nicht bezahlen.

Stundung von KSK-Beiträgen
Da geht formlos per Mail mit kurzer Begründung. Sollte nicht schwer fallen…

Anpassung der Gewinn-Erwartungen bei der KSK
Die Gewinnerwartung (heißt dort aus unerfindlichen Gründen „Arbeitseinkommen“) kann schriftlich formlos nach unten korrigiert werden.
\r\nNormalerweise fliegt ihr bei einem Gewinn von unter 3900 € im Jahr aus der KSK. Das gilt momentan NICHT. Also kann man da wohl 0 reinschreiben

\r\n\r\n

Hilfen für Soloselbstständige durch das Land Sachsen-Anhalt
\r\nDurch die Investitionsbank (IB) des Landes werden 150 Millionen € zur Verfügung gestellt.
\r\nDieses Geld kommt vom Bundeswirtschaftsministerium und wurde am 25.3.2020 vom Bundestag und am 27.3.2020 vom Bundesrat bewilligt. Das heißt, VORERST könnt ihr direkt beim Bund KEINE Hilfen beantragen. Das Geld kommt vom Land!
\r\nSeit dem 30.3.2020 kann das Formular dafür auf der Seite der IB runtergeladen werden.
\r\nEs handelt sich um einen Zuschuss. Das Geld muss also nicht zurückgezahlt werden.
\r\nBezuschusst werden NUR betriebliche Ausgaben wie Miete und Energie für Betriebsräume, Leasingraten etc.
\r\nFür die meisten von uns also in dieser Form für’n Arsch.

\r\n\r\n

Soforthilfe für Künstler durch das Landesverwaltungsamt (LVwA) Sachsen-Anhalt (Update 17.4.)
\r\nDas LVwA stellt 2x 400 € als Soforthilfe für Künstler zur Verfügung.
\r\nACHTUNG! Was auch immer da beim Land los ist: es wurden ohne Mitteilung die Bedingungen geändert!

\r\n\r\n

Ohne jede Mitteilung, auch an Leute, die bereits einen Antrag eingereicht haben, hat das Land die Bedingungen für die Auszahlung geändert!
\r\nDas Geld wird ausschließlich! an KSK-Mitglieder ausgezahlt (Personalausweis und KSK-Bestätigung gleich mitschicken!).
\r\nEs werden auch nur einmalig 400 € und nicht wie zunächst vom Land kommuniziert 2x 400 € ausbezahlt!
\r\nBei mir hat die Auszahlung etwa 20 Tage gedauert, also Geduld.
\r\n
\r\nDie Hilfe ist auch hier ein Zuschuss und muss NICHT zurückgezahlt werden. Das Formular ist recht simpel und schnell ausgefüllt. Machen!

\r\n\r\n

ALG I
\r\nSofern ihr eine Arbeitslosenversicherung abgeschlossen habt.

\r\n\r\n

ALG II
\r\nDa soll es wohl einen vereinfachten Antrag geben. Außerdem ne gute Nachricht: bei glaubhafter Erklärung, dass es kein "erhebliches Grundvermögen" gibt, wird keine Vermögensprüfung durchgeführt.

\r\n\r\n

Was wir tun können (Update 17.4.):
\r\n- Verlustbuch führen: schreibt genau auf, welcher Job von wem euch wann durch die Lappen gegangen ist. So könnt ihr den monetären Verlust später mal nachvollziehen. Merkt euch, wann und auf welchem Kontaktweg Anfragen und wann die Absagen kamen. Macht Backups davon!
\r\n- Rabatz machen beim KWSA. Die können uns nur helfen, wenn sie wissen, was sie tun sollen.
\r\nDort gibt es einen Fragebogen, der genau das abfragt.
\r\n- Fragebogen von Langer Media Research ausfüllen, der zur Ergänzung der Evaluierungen der Verbände dienen soll.
\r\n- Rabatz machen bei der IHK. Viele von uns sind seit Jahren Zwangsmitglieder und wissen nicht wofür eigentlich. Jetzt sollen die mal zeigen, ob sie zu was nütze sind. Auch Nicht-Mitglieder können sich da melden!
\r\n- NICHT(!) bescheißen! Scheinbar wittern hier manche eine Chance, Kohle zu scheffeln. Leute, in NRW wurde wegen Arschlöchern die Auszahlung von Soforthilfen gestoppt, wenn auch nur kurzzeitig. Macht so einen Quatsch nicht!
\r\n- Gesund bleiben, miteinander reden.
\r\n- scheut euch nicht, selbst auch bei den Behörden und Lobbyverbänden anzurufen. Dafür sind die da!

\r\n\r\n

Eine Internetseite aus Calbe hat eine Art Fördermittelsuchmaschine entwickelt, die individuell eure Möglichkeiten evaluiert.

\r\n\r\n

Falls ich was vergessen habt, meldet euch!
\r\nIch versuche, das hier aktuell zu halten.

\r\n\r\n

Quellen:
\r\nMail der IHK an mich vom 27.03.2020 11:08 Uhr (liegt vor)
\r\nTelefonat mit meinem Steuerberater am 26.03.2020 16:06 Uhr (Gesprächsnotiz liegt vor)
\r\nChatverlauf mit der IHK vom 20.03.2020 10:00 Uhr (liegt vor)
\r\nEigene Erfahrung mit Antragstellungen zum Thema

\r\n\r\n

Verband der Kreativwirtschaft in Sachsen-Anhalt
\r\nkwsa.de
\r\nBundesministerium für Wirtschaft
\r\nbmwi.de
\r\nStaatskanzlei Sachsen-Anhalt
\r\nstk.sachsen-anhalt.de
\r\nIHK Halle-Dessau
\r\nhalle.ihk.de
\r\nKünstlersozialkasse
\r\nkuenstersozialkasse.de
\r\nWirtschaftsministerium des Landes Sachsen-Anhalt
\r\nmw.sachsen-anhalt.de
\r\nAgentur für Arbeit
\r\narbeitsagentur.de

\r\n

zurück